Der Commissario ermittelt!

Von Dieben, Dirnen und irren Italienern — Heiteres aus Bella Italia, begleitet von den schönsten Filmmusiken aus Fellinis Werkstatt.

Bühnenpartner

Wolfgang Böck , Stimme

Besetzung

Peter Gillmayr — 1. Violine
Kathrin Lenzenweger — 2. Violine
Judith Bik — Violoncello
Alvin Staple — Kontrabass
Josef „Peppone“ Ortner — Klarinette/Saxophon
Wieland Nordmeyer — Klavier

Exklusives Booking

für Österreich, Deutschland und die Schweiz:

outside eye gmbh

Mag. Dagmar Windisch

Skodagasse 25/5

1080 Wien

Austria

Tel.:  +43 1 533 61 31

Fax: +43 1 533 62 55

office@outside-eye.com

www.outside-eye.com

Wolfgang Böck

Wolfgang Böck wurde drei Mal als beliebtester Schauspieler mit der Romy ausgezeichnet und schlüpfte in unzählige Theater-, Film und TV- Rollen. Einem großen Publikum wurde er als Kommissar bekannt; eine der beliebtesten von ihm verkörperten Figuren ist der „Trautmann“. Daher wundert es wenig, wenn Wolfgang Böck nun „Der Commissario ermittelt!“ zum Motto des Abends erhebt.

Literatur

Andrea Camillieri, Luciano De Crescenzo, Umberto Eco, Italo Calvino, Dario Fo, Gianni Rodari, Ermanno Cavazzoni, u.a. (Dramaturgie Angelika Messner)

Musik

Nino Rota (arr. Gerrit Wunder) aus La Strada, 8 1/2, Amarcord, The Godfather, Le Notti di Cabiria, I vitelloni, Lo sceicco bianco, I clowns.

Stimmen

» Das Publikum hängt an Wolfgang Böcks Lippen: Die italienischen Short Stories über „Diebe und Gauner“ las der Schauspieler mit einer ordentlichen Portion Schmäh und geradezu teuflischem Vergnügen. Besonders pfiffig: Camillieris „Der bei den Tempeln vergessene Engländer“. Das Publikum durfte sich von den Lachkrämpfen bei Filmmusik von Fellini erholen, nonchalant musiziert von den „Österreichischen Salonisten“ unter Peter Gillmayr. «